Unverbindlich anfragen
 
 
 
 
 
   
 

SummerCard

Ab 01. Juli 2019 ist die SummerCard bei Ihrem Schnalstaler Gastgeber und im Tourismusbüro für Euro 29,90 pro Erwachsene und für Euro 15,00 die Junior-SummerCard, für Kinder/Jugendliche bis zum 16. Geburtstag erhältlich, Kinder bis 6 Jahre gehen frei. Sie gilt bis zum 30.09.2019. Mit der Card haben Sie die einmalige Gelegenheit den Schnalstaler Gletscher zu erleben, die Lazaun-Hochebene zu erforschen, einen Einblick in Ötzis Zeiten im archeoParc zu erhalten, das Tal mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bis nach Naturns zu erkunden sowie ein Teilstück des Meraner Höhenweges inklusive Fahrt der Seilbahn Unterstell zu entdecken.

DEN GLETSCHER ERLEBEN

Mit der SummerCard überwinden Sie in nur sechs Minuten mehr als tausend Höhenmeter. Die Schnalstaler Gletscherbahn bringt die Gäste direkt zum höchst gelegenen Hotel Europas, dem Glacier Hotel Grawand (3.212 m). Das Team im Restaurant Grawand erwartet Sie mit warmen und kalten Speisen und Getränken bei einem faszinierenden Ausblick. In nur 10 Minuten erreichen Sie den Gipfel der Grawandspitze (3.251 m). Der Panoramagrat bietet ein herrliches Rundumpanorama von den Dolomiten über die Ortlergruppe bis hin zu den Ötztaler Alpen.

DIE LAZAUN-HOCHEBENE ERFORSCHEN

Mit der am 06. Dezember 2017 neu eröffneten Lazaun-Umlaufbahn erreichen Sie in etwa 4 Minuten bequem und geschützt die Lazaun-Bergstation. Auf 2.430 Höhenmetern angekommen, werden Sie mit einer phantastischen Sicht auf die Grawandspitze (3.251 m) und auf den Weiler Kurzras belohnt. Hier oben trifft man auf eine ganz eigene alpine Flora und Fauna, denn die Lazaun-Hochebene ist geprägt von der Kraft der Gletscher und einem Hochmoor. Nutzen Sie die Fahrt mit der Lazaun-Umlaufbahn für eine leichte Wanderung oder Einkehr in der Lazaunhütte. Wer mehr Unterhaltung sucht, kann sich vor Ort E-Mountainbikes oder Mountain-Carts mieten, die für eine actionreiche Abfahrt sorgen.

EINBLICK IN ÖTZIS LEBENSRAUM ERHALTEN
Der archeoParc ist ein archäologisches Freilichtmuseum mit Besucherzentrum in Unser Frau im Schnalstal. Drinnen und draußen wird erzählt, wie und wo Ötzi vor 5300 Jahren gelebt hat und wie er am 19.09.1991 am Hauslabjoch entdeckt wurde. Erkunden Sie die Dauerausstellung, die Hausrekonstruktionen, den Einbaum-Steg und den Bogenschießstand und nehmen Sie an den täglichen Aktivitäten und Vorführungen im Freilichtbereich teil. Mit der SummerCard haben Gäste freien Eintritt in den archeoParc in Unser Frau, wo die Fundstelle und die Lebenswelt von Ötzi originalgetreu nachgebaut sind.

DAS SCHNALSTAL MOBIL ERKUNDEN
Die SummerCard bringt Sie kostenfrei mit dem öffentlichen SAD-Bus durch das Tal, so sind alle Ortschaften wie Katharinaberg, Karthaus, Raindl, Unser Frau, Vernagt und Kurzras bis zum Nachbardorf Naturns problemlos erreichbar. Nach einer schönen Wanderung innerhalb des Schnalstales oder einem Ausflug verbunden mit der Ortschaft Naturns, fahren Sie bequem mit dem Bus zu Ihrem Ausgangspunkt zurück. Die Karte ist während Ihres Aufenthaltes im gesamten Gemeindegebiet Schnalstal und bis/ab allen Bushaltestellen in Naturns gültig.

DEN MERANER HÖHENWEG ENTDECKEN
Der Meraner Höhenweg ist einer der schönsten Wanderwege des gesamten Alpenraumes. Er führt rund um den Naturpark Texelgruppe, einer faszinierenden Natur- und Kulturlandschaft. Wandern Sie bequem ein Teilstück von Katharinaberg entlang des Weges Nr. 24 vorbei an uralten Höfen bis nach Unterstell. Die SummerCard ist für eine Einzelfahrt mit der Seilbahn
Unterstell gültig. Direkt an der Talstation der Seilbahn liegt die Bushaltestelle Naturns/Kompatsch
für die Rückfahrt mit dem öffentlichen SAD-Bus ins Schnalstal. Die Wanderung kann
selbstverständlich auch von Unterstell nach Katharinaberg ausgeführt werden.
 
 
 
Unverbindlich anfragen
 
 Jetzt Anfragen   Buchen 
 

 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.